Sie sind hier

Marginalien Archiv

243. Heft | 04/2021

Vorab

Ingo Schulze     Es selbst in die Hand nehmen | Leseprobe
Über Olaf Wegewitz und die Entstehung seiner Bücher als Forschungsreisen

Jens-Fietje Dwars     Ein Komet der Buchkunst | Leseprobe
Vor 100 Jahren scheiterte die Zeitschrift Genius grandios

Fritz Jüttner     Buch-Jubiläum | Leseprobe
Klopstocks Hamburger Oden-Ausgabe feiert ihr Vierteljahrtausend

Matthias Gubig     Eine Bilderwelt als Buch
Die Malerin, Illustratorin, Plakatgestalterin Jutta Mirtschin

Tobias-David Albert     Das Leben als Werkstatt
Dem Typografen und Künstler Volker Küster zum 80. Geburtstag vorgestellt

Bernhard Hampp     Peter Schlemihls langer Schatten
Das Chamisso-Museum im Kunersdorfer Musenhof

Norbert Grewe     Connaisseure des Seltsamen
Ein Blick auf die Fantastik in den frühen Jahren des Diogenes Verlags Zürich
 

zu besuch im atelier

Till Schröder     Piraten, Punks und Pastorale | Leseprobe
In der Bilderwelt von ATAK

Ralf Wege     »Rickmer Rickmers«, Kakoj Koschmar und »Faust«
Das Pirckheimer-Jahrestreffen 2021 in Hamburg
 

Rezensionen

Jürgen Engler     Hüter der Vergangenheit, Vorhut der Zukunft
Vom kulturellen Sinn der Bibliotheken und Archive

Wolfgang Schlott     Scherenschnitt und Rasterflächen
Faber & Faber startet eine beeindruckende Reihe illustrierter literarischer Etüden

Manfred Hammes     Erotisch-groteske Bilder und Kurzgeschichten
Rainer Ehrts Zerstreute Sammlung

Dieter Gleisberg     »Il est très fort«
Dietrich Schubert analysiert Max Beckmann

Klaus-Jürgen Becker     Publizieren auf der Flucht
Band 3 der Geschichte des deutschen Buchhandels im 19. und 20. Jahrhundert: Der Buchhandel im deutschsprachigen Exil 1933–1945

Michael Hametner     Der kurze Weg vom Bildwitz zum Galgenhumor
Eine Wiederentdeckung des Zeichners und Karikaturisten Albert Schaefer-Ast
 

Aus der Pirckheimer-Gesellschaft

Nachrichten für Bücher- und Grafikfreunde

Typografische Beilage
Michael Siefener     Die Magie des Enchiridion Leonis Papae | Einblick
Gestaltet und kommentiert von Matthias Gubig

Grafische Beilage
(Nur für Mitglieder der Pirckheimer-Gesellschaft)
ATAK HERE
Risografie, vom Künstler signiert und nummeriert, in 650 Exemplaren dreifarbig gedruckt von Dominik Dabrowski in der Druckwerkstatt der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (Saale)

highlight