Sie sind hier

„… ein Sinnbild adliger, weiblicher Bildung …“ – die „Prinzessinnen Bibliothek“

Vortrag

Es ist fast schon eine Tradition, dass die Berlin-Brandenburger Pirckheimer die jährliche Reihe ihrer Veranstaltungen in einem der Häuser der Staatsbibliothek beginnen.

Zum Start ins Jahr 2018 wird uns Andreas Wittenberg, Referatsleiter in der Abteilung Historische Drucke, eine spektakuläre Neuerwerbung vorstellen. Im Jahre 2017 gelang es der Staatsbibliothek gemeinsam mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, die Privatbibliothek der Prinzessin Sofia Albertina von Schweden und Äbtissin des Stifts Quedlinburg aus schwedischem Privatbesitz zu erwerben.

Schon allein die Geschichte der Erwerbung ist spannend, die Bibliothek ansich aber noch viel spannender, enthält sie doch nicht nur die Bücher von Prinzessin Sofia Albertina, sondern auch Bücher ihrer Mutter Luise Ulrike von Preußen, der späteren Königin von Schweden, und ihrer Großmutter, Sophie Dorothea von Hannover, Königin in Preußen.

Lassen Sie sich also überraschen und freuen Sie sich auf einen interessanten Abend.

Ninon Suckow

Donnerstag, 18. Januar 2018 - 19:00
Staatsbibliothek zu Berlin
Haus Unter den Linden 8
Berlin

Treffpunkt Rotunde

Mit: 
Andreas Wittenberg
Zuständige Regionalgruppe: 
Berlin-Brandenburg